Spießbraten

Zutaten

  • 1 Schweinenacken
  • 5-6 El Senf
  • 1 Tl Salz
  • ½ Tl Pfeffer schwarz
  • 1 Porree-Stange
  • Mondamin zum andicken der Sauce
  • Fleischerfaden
  • Zum Anrichten Brötchen und Weißkrautsalat

Zubereitung

Den Schweinenacken der Länge nach mit einem langen, schmalen Messer ca. 3 cm tief einschneiden und dann, das Messer mit der Schneidfläche zur Seite drehen und somit das Fleisch großflächig in dieser Stärke weiter aufschneiden.

Die Schnittfläche mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Senf einstreichen.

Den Lauch auf die Länge des Fleisches zuschneiden und dann längs halbieren und gut waschen.

Den Lauch vollflächig auslegen und das Fleisch wieder zusammenrollen. Die Fleischrolle im Abstand von ca. 3-4cm mit dem Faden binden.

Wer die Möglichkeit hat kann einen dicken Metallspieß der Länge nach durchstecken und im Grill zubereiten oder Indirekt Grillen. 180-200°C – ca.1,5 – 2 Stunden. Kerntemperatur 75°C

Im Topf oder im Bräter mit etwas Rapsöl ringsherum scharf anbraten. Das restliche Lauch in dickere Scheiben schneiden und ebenfalls anbraten. Nochmals 2 El Senf mit in das Öl geben und kurz mit anschwitzen. Nun mit Wasser oder Fleischfond 3-4cm hoch auffüllen und einen Deckel auflegen.

Bei 160-180°C ca. 2 Stunden köcheln lassen. Für die Konsistenz von Pulled Pork insgesamt 3 Stunden köcheln lassen. Dann aber zwischendurch das Fleisch wenden und Wasser nachfüllen.

Die Fäden entfernen und die Sauce mit dem Mondamin leicht andicken und eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Für Spießbratenbrötchen diese aufschneiden und mit Krautsalat und einer Scheibe Fleisch belegen.

Einfach in der Zubereitung, aber genial im Geschmack !!!

Bratwurst-Burger

Zutaten

  • 2 Packungen Bratwurst-Patties (8 Stück)
  • 4 Scheiben Toastkäse
  • 2 Scheiben Toast (getoastet und rund ausgestochen)
  • 4 gehäufte EL Sauerkraut
  • Burger-Sauce:
    • 3 EL Frischkäse
    • 1 TL Senf
    • 1 TL Zucker
    • je 1 Prise Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Patties von jeder Seite aus grillen bis schöne Röstaromen entstanden sind. Einen Patty mit der Burger-Sauce  bestreichen und das Sauerkraut darauf verteilen. Anschließend das Toast und den Käse darauf stapeln. Mit einem weiteren Patty den Burger vollenden.

Glühweinbraten

Zutaten

  • 1 Schweinenacken ca. 2,5 kg
  • Spritzmarinade bestehend aus 200 ml Wasser, 50 ml Glühwein und 15 g Salz
  • 3 gehäufte EL Senf
  • 2 gehäufte EL Gewürzmischung nach eigener Wahl (z.B. Steakgewürzmischung)
  • 5 Paprikapeitschen
  • 5-6 Frühlingszwiebeln, Wurzeln abgeschnitten und den Anfang der Zwiebel zur Spitze geschnitten

Zubereitung

Die Spritzmarinade mit Hilfe einer Marinadenspritze (Injektor) oder einer Tortenspritze mit langer dünner Tülle diagonal in den Schweinenacken spritzen. (Abstand 4-5cm). Wenn die Marinade wieder aus den ersten Einstichlöchern austritt, ist der Braten gesättigt. Ein weiteres Spritzen erübrigt sich dann.

Das Fleisch mit dem Senf einpinseln und die Gewürzmischung darüber verteilen und gut einreiben.

Mit einem spitzen Messer diagonal in das Fleisch stechen und die Minisalami in den Schnitt stecken. Überstehende Enden abschneiden und in den nächsten Schnitt stecken. Wenn alle Peitschen verbraucht sind, zwischen den Peitschen weitere Einstiche vornehmen und mit den Frühlingszwiebeln ebenso fortfahren. Am besten ist es den Braten in Frischhaltefolie einwickeln und noch einen Tag im Kühlschrank marinieren lassen.

Den Glühweinbraten Zimmertemperatur annehmen lassen und indirekt Grillen oder im Backofen zubereiten

180°C ca. 2-2,5 Stunden. Empfehlenswert ist ein Kerntemperatur Messgerät. Kerntemperatur 75°C

Gegrillter Helmut-Wurstsalat

Zutaten

  • 300 g gegrillte Bratwürste, oder Bratwurst Paddy in Würfel geschnitten
  • Je eine halbe grüne und rote Paprikaschote in Würfel geschnitten
  • 1 Zwiebel in Viertel und dann in Scheiben geschnitten
  • 2 Scheiben Toastbrot in Würfel geschnitten
  • Je 1 El Petersilie und Schnittlauch grob gehackt
  • 2 EL Butterschmalz oder Rapsöl zum Braten
  • 4 El Kräuterquark

Zubereitung

Butterschmalz auf der Feuerplatte oder in einer Pfanne zerlassen und die Wurst, gemischt mit den Zwiebeln braten. Brot getrennt bräunen. Fertiges Brot an den Rand der Platte schieben und Wurst fertig braten und dann mit dem Brot und den Kräutern mischen. In Tassen oder Gläser füllen und mit dem Kräuterquark anrichten.

Bratwurst-Kekse

Zutaten

  • 12 Stück Bratwurst-Patty
  • Ausstecher nach Wahl
  • Öl zum Braten
  • BBQ-Sauce
  • Reibekäse
  • Rosa Beeren
  • Sternanis
  • Röstzwiebeln

Zubereitung

Mit den Ausstechern aus den Bratwurst-Patties verschiedene Motive ausstechen. Die Ausstecher so wählen, dass möglichst 2 Motive aus einem Patty ausgestochen werden können. Die Abschnitte z.B. für den Bratwurstsalat weiterverwenden. Die Kekse auf einer Gussplatte oder in einer Pfanne beidseitig jeweils 3 Minuten braten. Nun mit BBQ-Sauce, Senf, Ketchup usw. bestreichen und mit Zutaten nach Wunsch bestreuen oder einfach nur pur genießen.